Obstbaumlehrpfad

Heimisches Obst in allen Facetten erleben

Zentrales Projekt beim Engagement der Bürgerstiftung Hemmingen im Bereich Umwelt und Natur ist die Betreuung des Obstbaumlehrpfades. Er verläuft entlang der Ortsverbindungsstraße K222 zwischen Wilkenburg und Harkenbleck. Der Obstbaumlehrpfad entstand 1989 aufgrund einer Initiative des damaligen Grundstücksbesitzers und Eigentümers der Harkenblecker Fischzucht Möller sowie der Ortsgruppe Hemmingen des Niedersächsischen Heimatbundes. Entlang des Radweges wurden auf einer Länge von rund einem Kilometer seinerzeit über 150 Obstbäume verschiedenster Sorten und Arten gepflanzt. Kleine Informationsschilder geben nützliche Informationen zu den Bäumen.

Über viele Jahre stellten die Initiatoren die Pflege der Obstbäume sicher. Heute ist der Obstbaumlehrpfad der letzte existierende Bestandteil eines ursprünglich viel größeren Naturlehrpfades. Er führte quer über das Gelände der Fischzucht Möller, ist heute aber nicht mehr zugänglich.

2015 übernahm die Bürgerstiftung Hemmingen die Betreuung des mittlerweile in die Jahre gekommenen Obstbaumlehrpfades. Unter der fachmännischen Projektleitung von Joachim Steinmetz aus Wilkenburg, der als Dipl.-Ing. Landespflege und zertifizierter Baumwart die erforderliche Fachkenntnis mitbringt, wurde der größte Teil des Lehrpfades wieder in Stand gesetzt und eine dauerhafte Pflege sichergestellt. Ziel: den Obstbaumlehrpfad zu einem Ort werden zu lassen, an dem heimisches Obst in allen Facetten erlebbar wird. Begleitende Veranstaltungen sollen den Hemminger Bürgerinnen und Bürgern die Sortenvielfalt, den richtigen Obstbaumschnitt und die Ökologie von Obstbäumen vermitteln.

Heute stehen entlang des Obstbaumlehrpfades rund 50 Apfelbäume, darunter so fast vergessene Sorten wie ‚Altländer Pfannkuchen‘, ‚Kaiser Wilhelm‘ und ‚Cox Orange‘. Dazu kommen knapp 40 Zwetschgen- und Pflaumenbäume, über 40 Kirschbäume, sieben Birnbäume sowie zwei Quitten- und zwei Walnussbäume.

Die Pflege der Bäume ist sehr zeit- und arbeitsintensiv. Das Arbeitsprogramm unter der Leitung von Joachim Steinmetz ist nur mit der Hilfe seiner engagierten Helferinnen und Helfer zu leisten: Auslichten der Konkurrenzgehölze, abschnittsweises Entfernen des Zaunes, Verjüngungsschnitte an allen Obstbäumen, Kartieren der Bäume und Bestimmung der vorhandenen Obstsorten, Aufstellen von Sortenschildern und anderen Informationstafeln sowie Nachpflanzen von Obstbäumen.

Aktuelle Information über den Stand der Arbeiten und den Zustand des Obstbaumlehrpfads erhalten Sie hier. Interessenten für das Projekt wenden sich direkt an den Projektleiter. Kontakt: obstpfad@buergerstiftung-hemmingen.de